Kernaussagen

A- A A+

Vertreterinnen und Vertreter des Landes NÖ in Gesellschaften haben auf die Einhaltung des geltenden Vergaberechts und ein bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis zu achten.

Im wirtschaftlichen Interesse aller Gesellschafter (Eigentümer) ist ein freier und lauterer Wettbewerb sicherzustellen. Dafür sind ordnungsgemäße Leistungsbeschreibungen zu erstellen und (bei Direktvergaben) Vergleichsangebote einzuholen. Zusatzaufträge sind nachvollziehbar zu begründen.

Bericht 8/2012 Donau Schiffsstationen GmbH; Seiten 29, 46, 47 (Ergebnisse 7, 19, 20)

Ausschreibungen von PPP sind so zu gestalten, dass die Risiken angemessen verteilt und dem Wettbewerb unterworfen werden. Dabei sind die vom Bieter zu übernehmenden Risiken (zB Baugrundrisiko, Mengenüberschreitungs- und Fertigstellungsrisiko) einzeln auszuweisen.

Bericht 13/2014 PPP-Projekt Umfahrung Maissau; Seite 56 (Ergebnis 11)

Bericht 9/2013 Psychosomatisches Zentrum Eggenburg; Seite 20 (Ergebnis 3)

CAF-Guetesiegel Website

Europäisches Qulifitätszertifikat
Der CAF (Common Assessment Framework) ist das für den öffentlichen Sektor entwickelte Qualitätsbewertungs - und Qualtätsmanagementsystem der Euopäischen Union.