Prüfberichte

A- A A+

4-2012NÖ Werbung GmbH – Sportsponsoring, Nachkontrolle
Zusammenfassung

Der Landesrechnungshof führte eine Nachkontrolle zum Bericht 4/2010 „NÖ Werbung GmbH – Sportsponsoring" durch, der sich mit der Förderung des Breiten- und des Spitzensports im Rahmen der beiden Sport.Land.NÖ Projekte durch die NÖ Werbung GmbH in den Jahren 2004 bis 2009 befasst.
Die Abteilung Sport WST5 sowie die NÖ Werbung GmbH entsprachen den Empfehlungen aus diesem Bericht bereits zu rund 90 Prozent, wobei 17 Empfehlungen ganz, zwei teilweise und eine nicht umgesetzt waren.
Dadurch konnten sowohl beim Land NÖ als auch bei der NÖ Werbung GmbH organisatorische und finanzielle Verbesserungen erreicht werden.


So konnte die finanzielle Unterstützung durch private Sponsoren um durchschnittlich 120.000 Euro jährlich erhöht und der Aufwand für Agenturleistungen um 25.000 Euro jährlich vermindert werden. Bei mehrjährigen Verträgen sollten die Sponsoren- bzw. Einnahmenbeträge wertbeständig vereinbart werden.
Noch zu verbessern war die Darstellung der Gesamtausgaben des Landes NÖ für die Sport.Land.NÖ Projekte im Voranschlag und im Rechnungsabschluss, die zumindest in den Erläuterungen ausgewiesen werden sollten.

Sportsponsoring
Das Land NÖ stellte der NÖ Werbung GmbH für das Sportsponsoring in den Jahren 2010 und 2011 0,77 Millionen Euro für den Breitensport und 3,31 Millionen Euro für den Spitzensport in Form von Gesellschafterzuschüssen zur Verfügung.
Außerdem erhielt die Gesellschaft in den Jahren 2009 bis 2011 finanzielle Mittel von privaten Sponsoren in Höhe von insgesamt 1,43 Millionen Euro, davon 2010 und 2011 jeweils 0,46 Millionen Euro.

Landesverwaltung
Im Bereich der NÖ Landesverwaltung wurden die das Sportsponsoring betreffenden Angelegenheiten bei der Abteilung Sport WST5 konzentriert
Diese Abteilung wickelte die Gesellschafterzuschüsse des Landes NÖ an die NÖ Werbung GmbH ab, vertrat das Land NÖ im Fachausschuss und war Ansprechpartner der Gesellschaft in allen Belangen. Außerdem kontrollierte die Abteilung Sport WST5 nunmehr stichprobenweise die Erfüllung der Verträge durch die Sponsoringpartner.

Verrechnung aller Gesellschafterzuschüsse
Für die Verrechnung aller Gesellschafterzuschüsse zum Projekt „Sport.Land. NÖ I" wurde zwar eine eigene Voranschlagstelle eingerichtet; allerdings wur­den weiterhin Zuschüsse aus zwei weiteren Voranschlagstellen (VS 1/26930 „Sportförderung (ZG) und VS 1/02241 „Regionalförderung") verrechnet. Für das Projekt „Sport.Land.NÖ II" wurde noch keine eigene Voranschlagstelle geschaffen.
Aus den Voranschlägen und den Rechnungsabschlüssen des Landes NÖ gingen die Gesamtausgaben für die beiden Sport.Land.NÖ Projekte daher nach wie vor nicht klar hervor.

NÖ Werbung GmbH
Die NÖ Werbung GmbH konnte mit einer von ihr betrauten Werbeagentur die Sponsorleistungen von Wirtschaftspartnern von vertraglich vereinbarten 356.000 Euro jährlich um durchschnittlich 120.000 Euro pro Jahr erhöhen.
Der Sportland Fachausschuss wurde verstärkt eingebunden; auch vierteljährlich über einen Newsletter. Außerdem bedurfte das Sponsoring von Veranstaltungen der Agentur nunmehr seiner Zustimmung.
Um die Streuung der Sportarten zu vergrößern, wurden ein neues Leitbild beschlossen und dazu jährlich eine Erhebung der in Frage kommenden SportlerInnen, Mannschaften, Vereine bzw. Veranstaltungen (Screening) sowie Entscheidungskriterien (Sponsor-Scorecard) eingeführt. Der jährliche Vorhabensbericht erhielt ergänzende Begründungen.
Auch die Vertragsgestaltung wurde verbessert. Die Vertragspartner haben nun die Verwendung der Werbemittel sowie des Niederösterreich-Logos zu dokumentieren sowie ein Sponsormonitoring beizustellen. Generell wurden Verträge nur mehr auf ein Jahr und mit einer Kündigungsmöglichkeit abgeschlossen und vereinbarte Leistungen verstärkt eingefordert.
Zur Erfolgskontrolle erfolgt eine Teilnahme an der jährlichen BürgerInnen-Befragung der NÖ Landesakademie mit Fragen zum Sport.Land.NÖ.
Die NÖ Landesregierung erklärte in  ihrer Stellungnahme vom 9. Jänner 2013, warum die Empfehlungen noch nicht zur Gänze umgesetzt wurden.

Zusammenfassung

Bericht

CAF-Guetesiegel Website

Europäisches Qulifitätszertifikat
Der CAF (Common Assessment Framework) ist das für den öffentlichen Sektor entwickelte Qualitätsbewertungs - und Qualtätsmanagementsystem der Euopäischen Union.