Rechnungshofausschuss

A- A A+

Der Landesrechnungshof hat am 2. November 2015 seinen Bericht 10/2015 – Projekt "noeHIT - niederösterreichische Heime Informations Technologie" dem NÖ Landtag vorgelegt. Der Bericht wurde dem Rechnungshof-Ausschuss zugewiesen und steht als Landtagsvorlage unter http://www.landtag-noe.at/service/politik/landtag/LVXVIII/07/776/776B.pdf zur Verfügung.

Der Rechnungshofausschuss nahm am 15. Oktober 2015 den Bericht 9/2015 über den NÖ Klimafonds zur Kenntnis. Die Landesrechnungshofdirektorin sprach die Vermeidung von Mitnahmeeffekten, den Nachweis der Klimarelevanz sowie die bereits erfolgte Umsetzung einzelner Empfehlungen an. Zum Beispiel weist der Jahres-Umwelt-, Energie- und Klimabericht 2014 die in diesem Jahr verwendeten Fondsmittel und die damit eingesparten CO2 Tonnen aus. Weiters wurden die Rücklagen nahezu vollständig abgebaut.

Der Landesrechnungshof hat am 5. Oktober 2015 seinen Bericht „9/2015 – NÖ Klimafonds" dem NÖ Landtag vorgelegt. Der Bericht wurde dem Rechnungshof-Ausschuss zugewiesen und steht als Landtagsvorlage unter http://www.landtag-noe.at/service/politik/landtag/LVXVIII/07/743/743B.pdf zur Verfügung.

Der Landesrechnungshof hat dem NÖ Landtag am 10. September 2015 seinen Bericht „8/2015 – Tätigkeiten 2014" vorgelegt. Der Bericht wurde dem kommenden Rechnungshof-Ausschuss vom 17. September des Jahres zugewiesen und steht als Landtagsvorlage unter http://www.landtag-noe.at/service/politik/landtag/LVXVIII/07/725/725B.pdf zur Verfügung. Dazu übermittelt der Landesrechnungshof auch die Ergebnisse seiner Kundenbefragungen.

Der Landesrechnungshof berichtete dem Rechnungshofausschuss am 25. Juni 2015 über seine Querschnittsprüfung bei den 12 Lehr- und Versuchsbetrieben der landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen. Diese Betriebe dienen der praxisgerechten Ausbildung der 2.712 Schülerinnen und Schüler und erwirtschaften dabei eigene Einnahmen; die Gesamtdeckung aller landwirtschaftlichen Fachschulen betrug durchschnittlich 37 Prozent und beim Sachaufwand der Betriebe 81 Prozent. Der Bericht weist auf die erforderlichen Mittel für Investitionen in Gebäude und Geräte hin und enthält Anregungen zur Organisation und Verrechnung.

Die Nachkontrolle bei der Donau Schiffsstationen GmbH ergab, dass die Empfehlungen zu 86 Prozent umgesetzt und dabei durch den Verkauf der Landesanteile über zwei Millionen Euro eingenommen wurden. Das Land trägt nun kein Marktrisiko mehr, sondern verpachtet seine 16 Schiffanlegestellen an die Gesellschaft, wofür es eine jährliche Fixpacht erhält.

Der Landesrechnungshof hat am 15. Juni 2015 seinen Bericht „6/2015 – Lehr- und Versuchsbetriebe der landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen" dem NÖ Landtag vorgelegt. Der Bericht wurde dem Rechnungshof-Ausschuss zugewiesen und steht als Landtagsvorlage unter http://www.landtag-noe.at/service/politik/landtag/LVXVIII/06/683/683.pdf zur Verfügung.

CAF-Guetesiegel Website

Europäisches Qulifitätszertifikat
Der CAF (Common Assessment Framework) ist das für den öffentlichen Sektor entwickelte Qualitätsbewertungs - und Qualtätsmanagementsystem der Euopäischen Union.